CATUS-Wochenbericht: Gerüchte um die Deutsche Bank belasten die Börsen

Deutschlands führendes Kreditinstitut kommt nicht zur Ruhe. Gerüchte über Schieflagen, Großkunden, die sich angeblich abwenden, und das Damoklesschwert der drohenden Strafzahlung von 14 Milliarden Dollar in den USA für dubiose Hypothekengeschäfte vor der Finanzmarktkrise ließen den Aktienkurs im Verlauf der Woche zeitweise unter die 10-Euro-Marke fallen. Alle offiziellen Beteuerungen der Deutsche Bank, man sei in…

CATUS-Wochenbericht: Die Notenbanken der USA und Japans erfüllen die Erwartungen

Die Börsenwoche wurde einmal mehr von den Statements bedeutender Notenbanken geprägt. Die Bank of Japan bewertete ihre Geldpolitik grundsätzlich. Das Ergebnis überraschte allenfalls in den Details. Sie setzt ihre ultralockere Geldpolitik mit erhöhter Flexibilität fort. Neu ist der Versuch, nicht nur die Zinsen am kurzen Ende bei null (oder faktisch unter null) zu halten, sondern…

CATUS-Wochenbericht: Die Volatilität ist zurück

Die Kapitalmärkte waren nach dem Brexit-Schreck Ende Juni sehr schnell zur Tagesordnung übergegangen und verhielten sich im August bis hinein in den September erstaunlich schwankungsarm. Die Volatilität erreichte kaum mehr gekannte Tiefstände. Seit Freitag vergangener Woche ist es mit der sommerlichen Ruhe vorbei. Der Anstieg der Renditen im US-Rentenmarkt brachte etwas Verunsicherung und schon stieg…

CATUS-Wochenbericht: Die Sommerpause ist beendet, die Märkte bewegen sich

Am Sonntag gehen auch in Süddeutschland die Sommerferien zu Ende. Das mag für die Börsenwelt keine große Bedeutung haben, aber pünktlich zum Ferienschluss sind die Märkte aus der sommerlichen Lethargie erwacht. Seit gestern stellt die Europäische Zentralbank die zuletzt freundliche „Gesinnung“ der europäischen Aktienmärkte auf die Probe. Die EZB hielt gestern einfach die Füße still…

CATUS-Monatskommentar: Es gibt ein Recht auf vernünftige Rendite

In den Wochenberichten, die Sie regelmäßig auf unsere Webseite lesen können, interpretieren wir die Geschehnisse an den Kapitalmärkten dieser Welt auf der Grundlage vielfältiger Wirtschafts- und Finanzdaten sowie relevanter politischer Ereignisse. Die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt, wichtige Reformen in Indien und das Wirtschaftswachstum in der Eurozone sind einige Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit. Wenn es um…

CATUS-Wochenbericht: Fed-Chefin Janet Yellen gibt sich vorsichtig optimistisch

Die heutige Rede der US-Notenbank-Chefin Janet Yellen in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming wurde mit bebender Spannung erwartet. Die Überschrift Ihres Vortrages lautete „The Federal Reserve’s Monetary Policy Toolkit: Past, Present, and Future“ („Der geldpolitische Werkzeugkasten der US-Notenbank in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“). Frau Yellen sieht die US-Wirtschaft auf solidem Wachstumskurs. Einige positive Trends haben…

CATUS-Wochenbericht: Aktienmärkte in moderatem Korrekturmodus

Der August ist weltweit Kernferienmonat und das spürt man an der geringen Zahl veröffentlichter Daten und den im Verhältnis wenigen Börsenumsätzen in Europa und USA. In der zurückliegenden Woche schalteten die Aktienmärkte nach einem freundlichen Wochenauftakt in einen moderaten Korrekturmodus. Die Einflüsse wichtiger Wirtschaftsdaten auf die Entwicklung der Kurse lag nahe null. Das wird sich…

CATUS-Wochenbericht: Solides Wirtschaftswachstum in der Eurozone

Die heute veröffentlichte zweite Schnellschätzung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Euroraums für das zweite Quartal 2016 bestätigte den Zuwachs von 0,3 Prozent gegenüber dem ersten Quartal. Damit bleibt der befürchtete Rücksetzer nach dem durch Sondereinflüsse (milder Winter) begünstigten Jahresauftakt aus. Dieses Wachstum wird in erster Linie getragen von der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Insgesamt verfestigt…