CATUS-Wochenbericht: US-Arbeitsmarkt in ausgezeichneter Verfassung

Im August schuf die US-Wirtschaft 201.000 neue Jobs und übertraf damit die Erwartungen, die bei einem Stellenzuwachs von 190.000 gelegen hatten. Bemerkenswert: der Anstieg der Stundenlöhne um 0,4 Prozent. Er übertraf die erwarteten 0,2 % und könnte ein Indiz für mehr Inflation sein. Bislang hat die gute Beschäftigungslage in den USA noch keinen spürbaren Lohnkostendruck verursacht. Allerdings…

CATUS-Wochenbericht: Wohin fährt der Börsenzug im September?

Die Kristallkugel, in der der Börsianer die zukünftige Kursentwicklung sieht, ist ein Wunschtraum. Uns bleibt nur das Studieren der Statistik, die sich ausschließlich auf die Vergangenheit bezieht. Für den September in den USA sieht sie übrigens nicht gut aus, wie die folgende Grafik belegt. [gdlr_space height=“40px“] [gdlr_frame type=“normal“ align=“left“ caption=“Die Grafik zeigt eine auf Monate…

CATUS-Wochenbericht: Leichte Erholung an Europas Börsen

Nach der Ausverkaufsstimmung der Vorwoche ist an den Märkten etwas Ruhe eingekehrt. Die türkische Lira blieb stabil und die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen Italiens sank zumindest zeitweilig unter die 3-Prozent-Marke. Von Entspannung kann aber noch keine Rede sein, allenfalls von einem Durchatmen. Das genügte immerhin, um den europäischen Aktienmärkten etwas Auftrieb zu geben. Im „großen…

CATUS-Wochenbericht: US-Kurse stabil, Europa und Schwellenländer schwach

Die Tendenz der Vorwoche setzte sich fort: Die Kurse in Europa und den Schwellenländern fielen, derweil die US-Märkte auf hohem Niveau verharrten. Am Ende der Berichtssaison machten sich Konjunkturdaten rar, politische Themen dafür umso breiter. [gdlr_space height=“40px“] [gdlr_frame type=“normal“ align=“left“ caption=“Die Grafik zeigt den Kursverlauf der Indizes S&P 500 (rot), DAX (oliv), Euro STOXX 50…

CATUS-Wochenbericht: Die Türkei-Krise lastet auf den Aktienmärkten

Viele Monate lang betrachteten Politik und Kapitalmärkte den Kursverfall der türkischen Lira als regionales Problem und schätzten die Ansteckungsgefahr für das globale Finanzsystem als sehr gering ein. Mit den heutigen noch tieferen Einbrüchen der Währung könnte sich das Blatt wenden. Erste türkische Unternehmen, die in US-Dollar verschuldet sind, haben schon erklärt, dass das Bedienen der…

CATUS-Wochenbericht: Eine heiße Börsenwoche

Draußen stieg die Temperatur ins Tropische und auch auf dem Börsenparkett ging es heiß her. Im Handelskonflikt mit China hat die US-Regierung den Ton verschärft. Washington drohte Peking damit, mehr als doppelt so hohe Strafzölle auf den Import weiterer chinesischer Waren zu verhängen wie bislang angekündigt. Der chinesische Aktienmarkt geriet daraufhin erheblich unter Druck und…

CATUS-Wochenbericht: Technologiewerte am Limit?

In den beiden vergangenen Jahren erwies sich der Technologiesektor als Bestperformer schlechthin. Aktien von Alphabet (die Muttergesellschaft von Google), Amazon, Apple, Facebook oder Microsoft erreichten gigantische Börsenbewertungen (zusammen 4,095 Billionen Dollar) – und zwar zu Recht, da die Unternehmen weltweit riesige Umsätze generieren und sehr hohe Margen erzielen. Die folgende Grafik illustriert sehr anschaulich, welch…

CATUS-Wochenbericht: Besinnung auf die Bilanzen

Die Börsen dieser Welt stehen unter Stress; sie belastet die Drohung Donald Trumps, neue Sonderzölle einzuführen. Der Umstand, dass die EU Gegenmaßnahmen für mögliche Zusatzabgaben auf Automobil-Importe in die USA vorbereitet, steigert die Spannung. Vor diesem Hintergrund konzentrierten die Anleger ihre Handlungsmotivation auf die Bilanzzahlen der Unternehmen, deren Präsentation in der kommenden Woche ansteht, u.…

CATUS-Monatskommentar: Schwankung als Chance

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte, sagt der Volksmund. „Eigentlich“ muss man aus Sicht der deutschen und europäischen Wirtschaft hinzufügen, wenn es um den Handelsstreit zwischen den USA und China geht, den US-Präsident Donald Trump ohne wirtschaftliche Not vom Zaun gebrochen hat. Denn im Zuge seiner „America-first-“ bis „America-alone“-Doktrin sind nun die EU…